Denkmalpflege - OGV Neuweiler

Herzlich Willkommen OGV Neuweiler
Menue
Direkt zum Seiteninhalt

Denkmalpflege

Aus der Not eine Tugend gemacht
Die Pflege der Anlage ist Herzensangelegenheit.
Es wuchs schneller als sie es sich je gedacht hätten: Das Unkraut am Denkmal in der Hochstraße. Kaum gejätet, da stand es wieder weit über die Knöchel reichend. Also hieß die Devise: „Ran an den Feind!“ Mit entsprechendem Gerät fanden sich Alfred Herr, Fritz Müller und Thomas Gutensohn (Bild v. l.) an besagter Stelle ein, um dem Unkraut an die Wurzel zu gehen. Eigentlich war es gar kein Unkraut, sondern gleichmäßig gewachsenes Gras, als wenn  ein Unbekannter es bewusst dort ausgesät hätte. Und gleich waren sich die drei Gartenbauer einig: Das lassen wir stehen und behandeln es wie einen Rasen. Gesagt getan, Hacke und Karst wurden gegen einen Mäher ausgetauscht und nach kurzer Arbeitszeit entstand ein gepflegter Rasen, den man in Zukunft beibehalten will. Erstens sieht es besser aus und zweitens ist es weniger arbeitsintensiv. So haben die cleveren drei OGV’ler aus der Not eine Tugend gemacht. (jg)
Anmerkung:
Der Vorstand des OGV Neuweiler hat es sich schon  seit Jahren zur Aufgabe gemacht, die Anlage um das Denkmal zu pflegen, was sie mehrmals im Jahr auf den Plan treten lässt. Das gleiche gilt für die Blumeninsel in der St. Ingberter Straße. „Dies ist für uns eine Herzensangelegenheit“, wie einer von ihnen zu verstehen gab.
Obst und Gartenbauverein -Neuweiler
Zurück zum Seiteninhalt